Kapplers Hut von Gerd Bohne ist der 2. Ploitthriller aus der Reihe Historische Politthriller der Edition Hermann Weber

Politthriller: Kapplers Hut

Herbst 1977. Der letzte deutsche Kriegsgefangene, SS-Obersturmbannführer Herbert Kappler, verschwindet unter mysteriösen Umständen aus der Festungshaft in Italien. Zuviel Neugier wird auch vierzig Jahre danach lebensgefährlich.

Inhalt

Cover Kappler Hut von Gerd Bohne, Edition Hermann Weber

Seit Jahrzehnten beschäftigt sich der Hobbyhistoriker Hermann Weber mit den Geschehnissen des Jahres 1945 in Norditalien. Durch Zufall stößt er in seinem niedersächsischen Wohnort Burgdorf auf ein Netzwerk, das für die Flucht des ehemaligen römischen Chefs der Gestapo in Rom, SS- Obersturmbannführer Herbert Kappler, verantwortlich war.

Weber begibt sich auf eine aufregende Recherche zur mysteriösen Flucht dieses Nazi-Kriegsverbrechers aus der italienischen Festungshaft. Dabei entdeckt Weber Zusammenhänge zwischen dem Verschwinden des Mussolini-Schatzes 1945, einem Netzwerk ehemaliger SS-Angehöriger und Gestapo-Leute sowie deren Nachfahren in Neonazi-Kreisen.

Zur Seite steht ihm die in Portugal geborene Anwältin Rosa Cigara, die ihm bei seinen Recherchen unterstützt und bei ihrer gemeinsamen Arbeit Spuren zu ihrer eigenen Familiengeschichte entdeckt.

Weitere wichtige Unterstützung bekommen die beiden von der Pensionärin Edda Meyers aus Braunschweig, die auf der Suche nach ihrem verschollenen Vater ist.

Klingt spannend? Ich freue mich auf eure Kommentare, Lob oder Kritik.


Leseprobe „Kapplers Hut“

Ca. 400 Seiten, Hardcover, Erscheinungsdatum Oktober 2019

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.